Sie wollten Drogenhändler hochnehmen

Schießerei auf Flughafen - drei Polizisten tot

Mexiko-Stadt - Zwei Polizisten, die der Zusammenarbeit mit Drogenhändlern verdächtigt werden, haben auf dem internationalen Flughafen von Mexiko-Stadt das Feuer auf Kollegen eröffnet und drei von diesen getötet.

Die beiden Schützen seien von Überwachungskameras gefilmt und identifiziert worden, teilte die mexikanische Behörde für öffentliche Sicherheit am Montag (Ortszeit) mit. Sie befänden sich aber noch auf freiem Fuß.

Die später getöteten Polizisten seien zum Flughafen gekommen, um die zwei Verdächtigen als Drogenhändler zu überführen, teilte die Behörde weiter mit. Zwei der Opfer seien noch am Flughafen gestorben, das dritte sei seinen Verletzungen in einem Krankenhaus erlegen.

Die Schießerei ereignete sich am Montagmorgen (Ortszeit) in einem Bereich des Flughafens, wo es mehrere Restaurants gibt. Der Flugbetrieb wurde laut einer Mitteilung des Flughafens am Montag nicht gestört. Allerdings blieb der Ort der Schießerei mehrere Stunden nach dem Zwischenfall geschlossen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare