Unglück bei Hannover

Zug erfasst drei Menschen - Opfer identifiziert

+
Ein Gützerzug erfasste in der Nacht auf Dienstag drei Menschen. Warum sie sich im Gleisbereich aufgehalten haben ist unklar.

Hannover - Nachdem in der Nacht auf Dienstag drei Menschen bei Hannover von einem Güterzug überrollt wurden, gibt es neue Erkenntnisse. 

Die Polizei hat das letzte Opfer der von einem Güterzug in Hannover getöteten drei Menschen identifiziert. Es handele sich um einen 16-jährigen Jugendlichen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Er war gemeinsam mit einem 18-Jährigen und einer 20 Jahre alten Frau am Montagabend im Stadtteil Kleefeld von dem Güterzug erfasst worden. 

Warum sich die drei an den Gleisen aufhielten, ist nicht bekannt. Die Polizei war zuletzt von einem Unglücksfall ausgegangen. In der Nähe der Unfallstelle waren Alkoholflaschen gefunden worden. Ob sie allerdings mit der Gruppe in Zusammenhang stehen, war zunächst nicht bekannt.

dpa

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

FDP verabschiedet Wahlprogramm

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Meistgelesene Artikel

Pilot bricht Schweigen: „Ich habe Maddie gesehen“

Pilot bricht Schweigen: „Ich habe Maddie gesehen“

Häftling stirbt qualvoll bei US-Hinrichtung

Häftling stirbt qualvoll bei US-Hinrichtung

Brutal: Wild gewordener Hengst kämpft gegen Krokodil

Brutal: Wild gewordener Hengst kämpft gegen Krokodil

Krass: Darum sollten Sie Klos mit solchen Kleiderhaken meiden

Krass: Darum sollten Sie Klos mit solchen Kleiderhaken meiden

Kommentare