Vor den Augen der Tochter

Drama: Ehemann schneidet Frau die Kehle durch

Salzburg - Ein vierjähriges Mädchen hat in Salzburg mit ansehen müssen, wie ihr Vater der Mutter die Kehle durchschnitt. Die 25-jährige Frau verblutete.

Ein vierjähriges Mädchen hat in Salzburg mit ansehen müssen, wie ihr Vater der Mutter die Kehle durchschnitt. Die 25-jährige Frau verblutete nach massiven Schnittwunden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Ehemann habe nach der Gewalttat am Freitagabend versucht, sich das Leben zu nehmen. Er sei durch Polizisten gerettet worden, die nach einem Notruf in die Wohnung eindrangen.

Der 37-Jährige wurde den Angaben zufolge mit erheblichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation zunächst in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt. Die geschockte Tochter der Familie wird von Spezialisten des Roten Kreuzes betreut. Die Polizei war von Verwandten des Ehepaares alarmiert worden, nachdem der Mann ihnen am Telefon von der Bluttat berichtet hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare