Disneys neuer Luxusliner verlässt Werft

+
Disneys neuer Luxusliner "Disney Fantasy" hat die Meyer Werft in Papenburg verlassen.

Papenburg - Die "Disney Fantasy" hat aus der Werft in Papenburg ausgedockt. Das Kreuzfahrtschiff wird aber ohne großes Empfangskomitee im niederländischen Eemshafen erwartet.

Der neue Luxusliner für Disneys Traumfabrik hat am Freitagmittag die Papenburger Meyer Werft in Niedersachsen in Richtung Nordsee verlassen. Das 340 Meter lange Kreuzfahrtschiff “Disney Fantasy“ fährt rückwärts über die schmale Ems und wird am frühen Samstagmorgen im niederländischen Eemshaven erwartet.

Der neue Disney-Luxusliner "Disney Fantasy" auf erster Fahrt

Der neue Disney-Luxusliner "Disney Fantasy" auf erster Fahrt

Auf ein geplantes Feuerwerk wurde nach Angaben der Werft wegen des Unglücks des Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia“ vor der italienischen Mittelmeerinsel Giglio verzichtet.

Chef der Meyer Werft: Begrenzte Folgen für Branche

Nach dem Drama um das havarierte Kreuzfahrtschiff „Costa Concordia“ rechnet der Chef der Papenburger Meyer Werft, Bernard Meyer, nur mit begrenzten Auswirkungen für die Branche. „Einen grundsätzlichen Rückgang der Nachfrage sehen wir nicht“, sagte Meyer der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag-Ausgabe). „Wie sich der Markt entwickelt, ist schwer zu sagen“, räumte er aber zugleich ein. Im Fall der „Costa Concordia“ gehe es „offenbar um individuelle Fehler, nicht um fehlende Sicherheit an Bord“.

Das neue Kreuzfahrtschiff "Disney Fantasy"

Das neue Kreuzfahrtschiff "Disney Fantasy"

Die Meyer Werft baue jedenfalls „nicht nur modernste Sicherheitseinrichtungen an Bord von Schiffen ein, sondern auch extrem energieeffiziente und umweltfreundliche Schiffe“, betonte Meyer nach Angaben der Zeitung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare