Discovery-Geiselnehmer bereitete vier Sprengsätze vor

Silver Spring - Der von der Polizei erschossene Mann, der in der Zentrale des US-TV-Senders Discovery Channel drei Menschen als Geiseln genommen hatte, hatte in einer Wohnung vier Sprengsätze vorbereitet.

Wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, wurden sie kontrolliert zur Explosion gebracht. Der Mann hatte zudem vier Sprengsätze bei der Geiselnahme an seinem Körper festgebunden gehabt. Einer explodierte, als die Polizei auf ihn schoss. Das Motiv der Geiselnahme am Mittwoch war offenbar der Ärger des Mannes über das Programm des Senders, dem er vorwarf, nicht genug für die Rettung der Erde zu tun und Bevölkerungswachstum zu propagieren. Ende## DAPD/809/gü

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare