Wird diese Transsexuelle neue Miss Universe?

Toronto - Es wäre einmalig in der Geschichte der Miss Universe: Eine Transsexuelle könnte in diesem Jahr den Titel der ultimaitv schönsten Frau ergattern. Doch im Vorfeld gab es viel Wirbel um die Bewerbung.

Erst grenzte man sie aus, jetzt ist sie doch dabei: Die Transsexuelle Jenna Talackova (23) darf nach Protesten gegen ihren Ausschluss doch bei der Wahl zur Miss Universe Kanada antreten. Ihre Zulassung zu dem Schönheitswettbewerb, an dem unter anderem der Milliardär Donald Trump die Rechte besitzt, wurde bereits am Montag online mitgeteilt. Mehr als 40 000 Menschen hatten sich mit einer Online-Petition über ihre Disqualifikation beschwert. Am 19. Mai soll die 61. „Miss Universe Canada“ in Toronto gekürt werden.

Das ist Miss Universe 2011

Ganz schön heiß: Das ist die neue Miss Universe

Am Dienstag zeigte sich Talackova bei einer Pressekonferenz verwirrt über die Formulierung der Organisation, sie könne teilnehmen, wenn sie die kanadischen gesetzlichen Bedingungen für die Anerkennung ihres Geschlechts und die „Standards anderer internationaler Wettbewerbe“ erfülle. „Die Mitteilung streicht aber nicht die Regel, die besagt, dass nur Frauen, die von Geburt an weiblich sind, teilnehmen können“, zitierte das Magazin „People“ Talackovas Anwältin. Ihre Mandantin erwäge nun rechtliche Schritte.

Talackova, die in Vancouver lebt, wurde als Junge geboren und begann mit 14 Jahren mit einer Hormontherapie. Vor vier Jahren unterzog sie sich einer Geschlechtsumwandlung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare