Diebe klauen Pläne des Élyséepalastes

Paris - Detaillierte Pläne des Élyséepalastes, dem Sitz des französischen Präsidenten François Hollande, sind Dieben bei einem Autoeinbruch in Paris in die Hände gefallen.

Auf USB-Sticks und Festplatten waren nach einem Bericht von France Radio Info auch Daten über Innenministerium und Pariser Polizeipräsidium gespeichert. Die Daten befanden sich im Fahrzeug des Chefs einer Spezialfirma, die für Glasfasernetze in Regierungsgebäuden zuständig ist. Der Mann wollte Verwandte am Gare de Lyon abholen. In der Gegend um den großen Bahnhof tummeln sich Kriminelle.

Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe es auf die Festplatten abgesehen hatten. Das Innenministerium bestätigte den Einbruch, sieht in dem Vorfall aber kein Sicherheitsrisiko.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare