Eigens dazu gegraben

Räuber steigen durch Tunnel in Postamt ein

Florenz - Bislang unbekannte Täter haben sich in Florenz durch einen selbst gegrabenen Tunnel Zutritt zu einem Postamt verschafft und Waren im Wert von 70.000 Euro gestohlen.

Zwei unbekannte Männer haben in Florenz einen zwölf Meter langen Tunnel gegraben und ein Postamt ausgeraubt. Die beiden maskierten Täter hätten die Mitarbeiter nach Öffnung der Post am Montagmorgen bereits erwartet, sie mit vorgehaltener Waffe zur Öffnung des Tresors gezwungen und seien mit ihrer Beute im Wert von 70.000 Euro durch den Tunnel wieder geflüchtet, teilte die Polizei mit. Ihre Opfer schlossen sie demnach vorsorglich im Tresorraum ein.

Den Tunnel hatten die beiden Räuber vermutlich am Wochenende von einem benachbarten Geschäft aus gegraben. Von ihnen fehlte zunächst jede Spur. Ihre Waffen wurden inzwischen gefunden - es handelte sich laut Polizei um Spielzeuggewehre.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare