Dicker Bauch verdoppelt Sterberisiko

Chicago - Ein dicker Bauchumfang bei Männern ab 120, bei Frauen ab 110 Zentimetern verdoppelte das Sterberisiko. Das hat eine Langzeitstudie in den USA ergeben.

Eine weite Taille steigert das Sterberisiko. Gefährdet sind sogar normalgewichtige Menschen, wie eine Langzeitstudie an mehr als 100.000 Männern und Frauen ab 50 Jahren zeigt. Im Lauf der insgesamt neunjährigen Untersuchung starben rund 15.000 Teilnehmer.

Ein dicker Bauchumfang bei Männern ab 120, bei Frauen ab 110 Zentimetern verdoppelte das Sterberisiko. Überraschenderweise fanden die Forscher diese Gefahr sowohl bei den Teilnehmern mit hohem als auch mit niedrigem Body-Mass-Index (BMI).

So viele Kalorien stecken in unseren Lebensmitteln

So viele Kalorien stecken in unseren Lebensmitteln

Bei normalgewichtigen Frauen steigerte eine weite Taille die Mortalität sogar besonders stark. Die Mitarbeiter der Amerikanischen Krebsgesellschaft erklären das Risiko in der Zeitschrift “Archives of Internal Medicine“ damit, dass der Umfang in erster Linie von Fettpolstern im Bauchraum abhängt. Dieses Fett gilt als schädlicher als der direkt unter der Haut liegende Speck.

dapd

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare