Bis zu 32 Grad

Deutschland steht gewittriges Sommer-Wochenende bevor

+
Vorsichtshalber den Schirm mitnehmen: Am Wochenende wird es zwar hochsommerlich warm, aber auch gewittrig. Foto: Holger Hollemann

Offenbach (dpa) - Deutschland steht ein heißes, aber auch gewittriges Wochenende bevor: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) steigen die Temperaturen in den kommenden Tagen auf Werte bis zu 32 Grad. Doch damit steigt zugleich auch die Gefahr von Gewittern.

"Blitze, Blitze, Blitze - so lautet das Motto der nächsten Tage bis einschließlich Montag", sagte ein Meteorologe des DWD am Freitag in Offenbach.

Vor allem am Sonntagnachmittag und in der Nacht zum Montag können sich kräftige Gewitter entladen. Am stärksten sind sie den Angaben zufolge im Norden Deutschlands und an der Küste. Auch am Montag werden vereinzelt noch 32 Grad erreicht. Dabei gibt es weiterhin Schauer und Gewitter, teilweise mit Sturmböen und Hagel.

Doch lange hält sich das Sommerwetter nicht: "In den Folgetagen gehen die Temperaturen ein wenig zurück", sagte der Wetterforscher. Es bleibe jedoch meist heiter. Schauer und Gewitter gebe es nur noch südlich der Donau.

Deutscher Wetterdienst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Schnell schlank und fit: Sieben gesunde Zuckeralternativen

Schnell schlank und fit: Sieben gesunde Zuckeralternativen

Prinz Harry und Meghan Markle turteln in Toronto

Prinz Harry und Meghan Markle turteln in Toronto

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare