Deutscher versteckt in Belgien elf Krokodile

+

Brüssel - Ein Deutscher hatte in einer belgischen Villa elf Krokodile und einen Alligator versteckt. Doch dann kam ihm die Polizei auf die Schliche. Für die Tiere war das ein Segen.

Bei einer Hausdurchsuchung in der Villa eines Deutschen hat die belgische Polizei elf Nilkrokodile und einen Alligator entdeckt. Die Tiere seien vernachlässigt worden, sagte der Biologe Frederik Thoelen vom Wildtierzentrum in Opglabbeek am Freitag. Wegen Verdachts auf Betrug habe die Polizei das Haus im Dorf Lapscheure am Donnerstag durchsucht. Der Besitzer habe nicht die nötigen Papiere für die Tiere gehabt und die Rechte an das Zentrum abgetreten. „Das sind gute Nachrichten, denn jetzt können wir nach einer neuen Unterkunft für die Tiere suchen“, sagte Thoelen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare