Fischer entdeckt Leiche

Deutscher Urlauber auf Mallorca tot geborgen

Palma de Mallorca - Ein deutscher Urlauber ist auf der spanischen Ferieninsel Mallorca von Fischern tot aus dem Meer geborgen worden.

Wie die Zeitung „Diario de Mallorca“ am Sonntag berichtete, war der etwa 70 Jahre alte Mann nach Vermutungen der Polizei in der Nähe von Port de Sóller an der Nordwestküste der Insel von einer Klippe ins Wasser gestürzt und ertrunken.

Die Leiche habe keine Anzeichen von Gewaltanwendung aufgewiesen, hieß es. Der Tourist war in Port de Sóller in einem Hotel untergebracht gewesen. Zwei Fischer hatten die im Meer treibende Leiche des Mannes entdeckt. Sie zogen den Toten aus dem Wasser und übergaben ihn dem Roten Kreuz. Die Identität und die Herkunft des Deutschen wurden von den Behörden nicht mitgeteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare