Fischer entdeckt Leiche

Deutscher Urlauber auf Mallorca tot geborgen

Palma de Mallorca - Ein deutscher Urlauber ist auf der spanischen Ferieninsel Mallorca von Fischern tot aus dem Meer geborgen worden.

Wie die Zeitung „Diario de Mallorca“ am Sonntag berichtete, war der etwa 70 Jahre alte Mann nach Vermutungen der Polizei in der Nähe von Port de Sóller an der Nordwestküste der Insel von einer Klippe ins Wasser gestürzt und ertrunken.

Die Leiche habe keine Anzeichen von Gewaltanwendung aufgewiesen, hieß es. Der Tourist war in Port de Sóller in einem Hotel untergebracht gewesen. Zwei Fischer hatten die im Meer treibende Leiche des Mannes entdeckt. Sie zogen den Toten aus dem Wasser und übergaben ihn dem Roten Kreuz. Die Identität und die Herkunft des Deutschen wurden von den Behörden nicht mitgeteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare