Nach Wanderung in Nationalpark

Deutscher Tourist in Australien tot aufgefunden

Sydney - Die Leiche eines 31-jährigen Deutschen wurde in einem Wohnmobil in einem Nationalpark in Australien gefunden. Zuvor hatte der Mann bei extrem heißen Temperaturen eine Wanderung gemacht.

Ein deutscher Tourist ist nach einer Wanderung in einem Nationalpark in Australien gestorben. Die Leiche des 31-Jährigen wurde am Mittwoch in einem Wohnmobil im Kakadu-Nationalpark im Norden des Landes gefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. „Wir gehen nicht von einem Verbrechen aus“, sagte ein Polizeisprecher. Die Todesursache werde noch ermittelt.

Wahrscheinlich habe der Mann ein Notsignal im Auto ausgelöst und damit die Behörden alarmiert. „Er muss sich sehr schlecht gefühlt haben“, sagte der Sprecher. Der Mann habe zuvor eine längere Wanderung zu den Jim Jim-Wasserfällen gemacht. Es war der heißeste Tag seit zehn Jahren in der Region mit mehr als 41 Grad.

Aus welchem Bundesland der Mann stammte, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare