Deutscher stürzt auf dem Großglockner in den Tod

Wien/Dresden - Vor den Augen seiner Frau ist ein Deutscher auf dem Großglockner 100 Meter tief in den Tod gestürzt.

Der 67-Jährige stamme aus dem sächsischen Hohenstein-Ernstthal, teilte die Polizei am Samstag in Wien mit. Das Unglück passierte am Freitag, als das Paar auf den 3 798 Meter hohen Großglockner im Grenzgebiet zwischen Tirol und Kärnten aufstieg. Als sie nur etwa 100 Höhenmeter vom Gipfel entfernt waren, wollte sich der Mann laut Polizei Steigeisen an die Schuhe schnallen. Er übersah dabei eine mit Erde bedeckte Eisplatte, rutschte aus und stürzte in die Tiefe. Er starb noch an der Unfallstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare