Drama in den USA

Im Grand Canyon: Deutscher stirbt auf Campingplatz

Phoenix - Er wollte mit seiner Frau in den USA einen schönen Urlaub verbringen. Dann schlug das Schicksal zu: Ein Deutscher ist am Montag am Grand Canyon gestorben.

Ein deutscher Tourist, der mit seiner Frau am Grand Canyon in den USA Urlaub machte, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Der Mann aus Lambrechtshagen bei Rostock starb am Montagabend (Ortszeit) auf einem Campingplatz, teilte der National Park Service am Mittwoch mit. Als Ranger den Mann erreichten, versuchten andere Besucher bereits, den Bewusstlosen wiederzubeleben.

Möglicherweise habe die Höhe von 2100 Metern eine Rolle gespielt, sagte eine Sprecherin. Das Naturwunder im Staat Arizona besuchen jedes Jahr Millionen Touristen. Im Schnitt kommt es jährlich zu zwölf Todesfällen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare