Aus Steilgelände

Deutscher Skifahrer verletzt gerettet

Bregenz - Ein 19-jähriger Skifahrer aus Isny im Allgäu hat sich am Samstagabend im Vorarlberger Skigebiet Golm (Montafon) verirrt. Er konnte nach einer langen Suchaktion gerettet werden.

Der junge Mann konnte nach einer fünfstündigen Suchaktion in steilem Gelände geortet werden. Er wurde mittels Seilsicherung gerettet und erlitt leichte Verletzungen sowie eine Unterkühlung, wie die Vorarlberger Polizei mitteilte.

Der 19-Jährige und ein 28-jähriger Begleiter traten gegen 18.00 Uhr die Talfahrt an. Dabei verließ der junge Skifahrer offenbar die Piste. Als er nicht im Tal ankam, alarmierte der 28-Jährige einen Liftmitarbeiter. Rund 20 Einsatzkräfte der Bergrettung und der Alpinpolizei suchten in der Folge stundenlang nach dem Vermissten. Kurz nach 23.00 Uhr hatte die Suche Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare