Deutscher im Montblanc-Massiv verunglückt

Paris - Ein deutscher Bergsteiger ist am Wochenende im Montblanc-Massiv tödlich verunglückt. Der 30-Jährige war am Samstagabend in Begleitung eines Landsmanns auf dem Abstieg von der Chardonet-Spitze

Das berichtete die Gendarmerie in Chamonix. Bei einem Schneerutsch stürzte er offenbar 200 Meter in die Tiefe. In den Höhenlagen des Massivs hatte es in den letzten Tagen heftig geschneit. Die Gefahr von Schneerutschen war daher sehr hoch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare