Spanische Weihnachtslotterie

Deutscher gewinnt vier Millionen beim "Dicken"

+
Nicht nur Spanier gehören zu den Gewinnern der größten Lotterie der Welt.

Wolfsburg - Geldsegen zu Weihnachten: Insgesamt 2,2 Milliarden Euro wurden am Dienstag bei der spanischen Weihnachtslotterie "El Gordo" (Der Dicke) ausgeschüttet. Ein Wolfsburger räumte einen Hauptgewinn ab.

Der 45-Jährige gewann gemeinsam mit seiner Frau, einem befreundeten Pärchen und einem weiteren Bekannten vier Millionen Euro, wie der Online-Lotto-Anbieter Lottoland am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte. Da er ein komplettes Los erworben habe, müsse er diesen Geldregen nicht mit weiteren erfolgreichen Lottospielern teilen. Die Summe wird unter den Fünf aufgeteilt.

Der Mann aus Wolfsburg wolle nun den Angaben zufolge "erst einmal in Ruhe darüber nachdenken", was er mit dem Geld mache, zitierte Lottoland den 45-Jährigen. Denkbar seien etwa eine Reise oder der Kauf seines "Traummotorrads". Mit der Arbeit aufhören wolle er jedoch nicht: "Das Leben geht normal weiter. Alles bleibt beim Alten."

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Politisch motivierte Unterbrechung des WM-Finals - Bilder der Flitzer-Aktion

Politisch motivierte Unterbrechung des WM-Finals - Bilder der Flitzer-Aktion

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.