Bergdrama

Deutscher am Matterhorn verunglückt

+
Drama am Matterhorn

Zermatt/Wien - Bergdrama am Schweizer Alpin-Wahrzeichen: Ein 33-jähriger Deutscher ist am Samstag am Matterhorn von einer Lawine verschüttet worden und gestorben.

Der Mann war am Samstag mit zwei weiteren Bergsteigern in der Nähe der Hörnlihütte unterwegs, als sich ein Schneebrett löste. Dabei stürzte der Alpinist über eine Felswand, wie die Polizei in Wallis am Sonntag mitteilte. Die Gruppe wollte die Verhältnisse am Berg erkunden, weil sie am Sonntag das Matterhorn besteigen wollte. Über die genaue Herkunft des Opfers gab die Polizei keine Auskunft.

Zwei Tote in den französischen Alpen

In Frankreich starben am Sonntag am Dent Parrachée in den Savoyer Alpen zwei Tourenskifahrer in einer Lawine. Bereits am Samstag war ein Skifahrer unter einer Lawine am Champsaur-Massiv ums Leben gekommen. Wegen des frühlingshaften Wetters warnen die Behörden vor erhöhter Lawinengefahr.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare