Deutscher (74) ältester Gibraltar-Schwimmer

+
Der Mainzer Joachim Neusser hatte am 13.08.2004 als erster Deutscher die Meerenge zwischen Europa und Afrika durchschwommen.

Tarifa - Ein 74-jähriger Deutscher hat als bislang ältester Schwimmer die Meerenge von Gibraltar durchquert.

Konrad Euler aus Uslar in Niedersachsen bewältigte die rund 18,5 Kilometer lange Strecke zwischen Tarifa in Südspanien und der Küste Marokkos in vier Stunden und neun Minuten, wie die Veranstalter am Samstag mitteilten. “Das ist schon eine große Leistung, zumal er im Gegensatz zu vielen anderen Schwimmern keinen Neopren-Anzug trug“, sagte ein Sprecher des spanischen Verbandes ACNEG, der die Überquerungen organisiert.

“Es war sehr kalt, aber ansonsten habe ich keine Probleme gehabt“, sagte Euler der Deutschen Presse-Agentur dpa. Das Wasser sei nur 16 bis 18 Grad warm gewesen, ergänzte der pensionierte Arzt. “Vor der Küste Marokkos waren es sogar nur 14 Grad, das hat mich sehr überrascht.“ Außerdem sei die Strömung gewaltig gewesen. Aber er war gut vorbereitet: “Zwei Jahre lang habe ich trainiert.“

Er habe die Meerenge von Gibraltar schon früher in Angriff nehmen wollen, sagte Euler, der trotz einer Gehbehinderung auch schon in den USA lange Strecken geschwommen ist. Eine Schulterverletzung habe ihn aber zurückgeworfen.

Nur rund 300 Menschen haben es bisher geschafft, die Meerenge zu durchschwimmen. Viele geben wegen des kalten Wassers und der starken Strömung auf - oftmals erleiden sie Unterkühlungen und Krämpfe. Die Schwimmer werden immer von einem Boot begleitet. Jede halbe Stunde dürfen sie etwas trinken. Das ebenfalls mitfahrende Schlauchboot, das sie versorgt, dürfen sie dabei aber nicht berühren.

dpa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare