Gewaltverbrechen

Dominikanische Republik: Deutscher (44) getötet

+
Der Deutsche war am Mittwoch im Touristendomizil Sosúa tot aufgefunden worden.

Sosúa - Im Touristenort Sosúa in der Dominikanischen Republik ist ein Deutscher erschlagen aufgefunden worden. Der Mann soll in der Immobilienbranche umtriebig gewesen sein.

Im dominikanischen Touristenort Sosúa ist ein Deutscher erschlagen worden. Unbekannte hätten den 44-Jährigen mit mehreren Schlägen getötet und anschließend in einem leerstehenden Apartment versteckt, sagte ein Sprecher des örtlichen Polizeikommandos. Es seien bereits mehrere Verdächtige, darunter Ausländer, inhaftiert worden. Die Leiche war am Mittwoch (Ortszeit) gefunden worden.

Das Opfer lebte nach Polizeiangaben seit rund 15 Jahren in dem Urlauberzentrum. Sosúa liegt an der dominikanischen Nordküste und ist vor allem bei deutschen Karibik-Reisenden beliebt. Der 44-Jährige soll dort eine Immobilienfirma für Grundstücke, Apartments und Ferienwohnungen in Küstenstädten betrieben haben.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare