Deutsche Urlauberin in Kärnten von Kuh überrannt

Klagenfurt - Schmerzhafter Zusammenstoß auf der Weide: Eine deutsche Urlauberin ist in Kärnten auf einer Wanderung von einer Kuh überrannt worden und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Tier war offenbar losgelaufen, weil es sich vom Hund der Gelsenkirchenerin bedroht gefühlt hatte, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Montag berichtete.

Die 52-jährige Touristin war der Meldung zufolge am Sonntag mit ihrem Mann auf einer Almwanderung in der Gemeinde Seeboden unterwegs. Beim Abstieg führte der Wanderweg an einer Weide vorbei, auf der sich fünf Kühe mit ihren Kälbern befanden. Die Urlauber hatten ihren Hund dabei, von dem sich die Tiere offenbar bedroht fühlten.

Die Kühe liefen auf das Ehepaar zu. Eines der Tiere streifte die Urlauberin, diese kam zu Sturz und wurde von einer zweiten Kuh überrannt. Die Frau erlitt dabei mehrere Rippenbrüche, einen Fingerbruch sowie Prellungen und Abschürfungen am ganzen Körper und musste von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

ap

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare