Deutsche mit Minibus in der Türkei verunglückt

+
Zu schnell war der Fahrer des Minibusses in der Türkei unterwegs.

Alanya - An der türkischen Mittelmeerküste sind bei einem Busunfall  13 deutsche Touristen verletzt worden.

Der Fahrer des Minibus sei auf dem Weg vom Flughafen Manavgat nach Alanya wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen, berichteten türkische Medien. Andere Autofahrer befreiten die Touristen aus dem Unfallfahrzeug. Sie wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich bereits am Sonntag.

dpa

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare