Auch am Wochenende wechselhaft

Bewölkt und regnerisch: Das macht der Winter

+
Leicht bewölkter Himmel bei Biendorf in Sachsen-Anhalt: Das Wetter bleibt wechselhaft. Foto: Jan Woitas

Offenbach - Wer sich auf Schneegestöber und Eiszapfen freut, muss sich weiter gedulden: Das Wetter in Deutschland bleibt über das Wochenende wechselhaft.

Wer sich auf Schneegestöber und Eiszapfen freut, muss sich weiter gedulden: Das Wetter in Deutschland bleibt über das Wochenende wechselhaft, mild und neblig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Ob sich dieser Trend bis Weihnachten fortsetzt, ist jedoch ungewiss: "Hoffnung auf Schnee gibt es immer", sagte ein DWD-Meteorologe.

An diesem Freitag wird es in der Mitte und im Westen voraussichtlich bedeckt und regnerisch. Zwar kann sich in höheren Lagen mal Schnee unter den Regen mischen, das dürfte aber die Ausnahme bleiben. In Küstennähe entwickeln sich Schauer und Gewitter. Südlich der Donau ist es dagegen trocken. Die Temperaturen bleiben mild bei sieben bis zwölf Grad.

Vor allem im Norden wird das Wochenende dann wechselhaft, windig und stürmisch. Das Wetter im Süden ist dank eines durchziehenden Hochdruckgebiets freundlich mit bis zu zehn Grad.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare