DDR-Fahne hängt noch in Montreal

+
Eine DDR-Nationalflagge

Montreal - In der kanadischen Metropole Montreal weht ganz offiziell noch eine DDR-Nationalflagge. Harmonisch flattert sie im Wind neben der Flagge der Bundesrepublik.

Zusammen mit mehr als zwei Dutzend anderen Landesfahnen vor dem einstigen Radrenn-Stadium im Olympiapark soll an die Sommerspiele von 1976 in Montreal erinnert werden.

“Die Flaggen repräsentieren alle Länder und früheren Länder, die bei den Spielen eine Goldmedaille gewonnen haben“, verrät Sylvie Bastien, Kommunikationschefin der Olympischen Einrichtungen in Montreal. “Deshalb findet man dort auch Länder, die es heute nicht mehr gibt.“

Unweit der schwarz-rot-goldenen DDR-Fahne mit Hammer und Zirkel im Ährenkranz hängt auch die Flagge der einstigen UdSSR - Hammer und Sichel auf rotem Grund. Die frühere “Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken“ stand bei den Spielen in Kanada mit 49 Goldmedaillen an der Spitze des Medaillenspiegels, gefolgt von der DDR mit 40 Goldmedaillen. Die Bundesrepublik lag damals mit zehn Goldmedaillen nach den USA auf dem vierten Rang.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare