"Dawn" funkt schärfste Bilder vom Zwergplaneten Ceres

Die Ceres-Oberfläche auf einem Bild der Sonde Dawn: Foto: Nasa/JPL-Caltech / UCLA/MPS/DLR/IDA

Eine ganze Kette von Einschlagkratern, zahlreiche Gräben - Astronomen staunen über den Zwergplaneten Ceres. Neue Aufnahmen aus dem All zeigen viele Details seiner zerklüfteten Oberfläche.

Pasadena (dpa) - Die Raumsonde "Dawn" hat die bislang schärfsten Aufnahmen vom Zwergplaneten Ceres zur Erde gefunkt. Aus einer Höhe von nur 385 Kilometern seien noch 35 Meter kleine Details der Oberfläche zu erkennen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa im kalifornischen Pasadena mit.

Die Sonde habe damit ihre niedrigste und endgültige Umlaufbahn erreicht.

Die Bilder zeigen die kraterzerklüftete Oberfläche des Zwergplaneten. Auf einer Aufnahme ist eine ganze Kette von Einschlagkratern zu sehen, die den Namen Gerber Catena bekam. Zudem fänden sich Grabenstrukturen überall auf der Oberfläche des Zwergplaneten, erläuterte die Nasa. Derartige Oberflächenformen seien sonst vor allem auf größeren Himmelskörpern weit verbreitet.

Viele der Gräben auf Ceres seien vermutlich die Folge von Einschlägen, manche schienen jedoch auch tektonischen Ursprungs zu sein, erläuterte die US-Raumfahrtbehörde. Innere Spannungen hätten dort vermutlich die Kruste des Zwergplaneten aufgebrochen. "Warum sie so auffällig sind, ist noch nicht verstanden, aber sie stehen wahrscheinlich in Zusammenhang mit der komplexen Struktur der Kruste von Ceres", erläuterte Paul Schenk vom Lunar and Planetary Science Institute in Houston (US-Bundesstaat Texas) in der Nasa-Mitteilung.

Die Bilder stammen nach Angaben der Nasa vom 10. Dezember und sind im Rahmen eines Tests der Reservekamera der Raumsonde entstanden. Die Hauptkamera habe am 16. Dezember planmäßig mit Aufnahmen begonnen. Die Nasa veröffentlichte auch zwei 3D-Ansichten von Ceres.

Ceres hat laut Nasa einen mittleren Durchmesser von etwa 940 Kilometern. Er ist ein gescheiterter Planet, der bei der Entstehung des Sonnensystems übriggeblieben ist.

Nasa-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.