Costa Concordia: Roboter soll bei Suche helfen

+
Nach der Havarie der Costa Concordia: Roboter sollen bei der Suche nach Leichen helfen

Rom - Die italienischen Behörden wollen bei der Suche nach Leichen im Wrack des havarierten Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ „hoch entwickelte roboterähnliche Ausrüstung“ einsetzen.

Ziel sei es, die Maschinen für die Suche in Teilen des Schiffs einzusetzen, zu denen Taucher nur schwer Zugang hätten, teilte der italienische Zivilschutz am Montag mit.

Die „Costa Concordia“ war am 13. Januar nahe der toskanischen Insel Giglio auf einen Felsen gelaufen und gekentert. Bislang wurden 25 Leichen aus dem Schiffswrack geborgen. Sieben Menschen gelten noch als vermisst.

Unterwasserfotos: Taucher suchen nach Vermissten

Unterwasser-Fotos: Taucher suchen nach Kreuzfahrtunglück nach Vermissten

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare