Buch soll seine Version schildern 

Costa-Kapitän: Buch über "verborgene Wahrheiten" 

+
Francesco Schettino, Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia".

Rom - „Costa Concordia“-Kapitän Francesco Schettino will seine Version der Unglücksnacht in einem Buch schildern. Seine Kritiker werden empört sein.

Das Werk mit dem Titel „Le verità sommerse“ (Die verborgenen Wahrheiten) der Journalistin Vittoriana Abate soll im Mai in Italien in den Handel kommen, sagte ein Sprecher des Verlags Graus in Neapel am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. In dem Buch, das Schettino nach Verlagsangaben als Co-Autor mit verfasst, geht es um die Havarie des Kreuzfahrtschiffs „Costa Concordia“ mit 32 Toten im Januar 2012.

Schettino war im Februar zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden, hatte aber Berufung eingelegt und ist deshalb weiter auf freiem Fuß. In dem Buch soll es auch um das Leben und die Erfahrungen Schettinos gehen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Geschehnisse in der Unglücksnacht werden aus Sicht des Kapitäns noch einmal nacherzählt.

Schettino war nach der Havarie in Italien heftig kritisiert und als „Kapitän Feigling“ verspottet worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare