China: Über 700 Tote bei Überschwemmungen

+
Rekord-Überschwemmung China. Mehr als 700 Menschen sind schon gestorben.

Peking - Schwere Überschwemmungen haben in China schon mehr als 700 Menschen das Leben gekostet. Hunderte werden noch vermisst. 25 Flüsse erlangten neue Rekordpegelstände.

Bei schweren Überschwemmungen in China sind in diesem Jahr bereits 701 Menschen ums Leben gekommen. Das ist die höchste Opferzahl seit 1998. 347 Menschen werden noch vermisst, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten.

Der Sachschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf 142,2 Milliarden Yuan, das entspricht 16 Milliarden Euro. Von den Überschwemmungen sind drei Viertel der Provinzen Chinas betroffen. An 25 Flüssen wurden Rekordpegelstände gemessen.

dapd

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare