China plant Start einer neuen Mondsonde

Peking - China plant an diesem Freitag den Start einer zweiten Sonde zur Erkundung des Mondes.

Der Raumfahrtbahnhof Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan kündigte nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua an, eine Rakete des Typs “Langer Marsch 3C“ mit der “Sonde Chang'e 2“ werde um 18.59 Uhr Ortszeit (12.59 Uhr MESZ) abheben. Mit dem Beginn der zweiten chinesischen Mondmission begeht die aufstrebende asiatische Wirtschaftsnation ihren Nationalfeiertag an diesem Freitag.

Im Mittelpunkt des Raumfluges stehen wissenschaftliche Experimente und die Vorbereitung der Landung eines unbemannten Raumschiffes bis Ende 2013. Die Sonde ist nach der chinesischen Mondgöttin “Chang'e“ benannt, die nach einer alten Legende auf dem Erdtrabanten wohnt. China verfolgt ein ehrgeiziges Monderkundungsprogramm. Es geht vor allem um die geologische Erschließung des Mondes, der aus chinesischer Sicht die Rohstoffprobleme der Erde in der Zukunft lösen könnte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare