China plant Start einer neuen Mondsonde

Peking - China plant an diesem Freitag den Start einer zweiten Sonde zur Erkundung des Mondes.

Der Raumfahrtbahnhof Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan kündigte nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua an, eine Rakete des Typs “Langer Marsch 3C“ mit der “Sonde Chang'e 2“ werde um 18.59 Uhr Ortszeit (12.59 Uhr MESZ) abheben. Mit dem Beginn der zweiten chinesischen Mondmission begeht die aufstrebende asiatische Wirtschaftsnation ihren Nationalfeiertag an diesem Freitag.

Im Mittelpunkt des Raumfluges stehen wissenschaftliche Experimente und die Vorbereitung der Landung eines unbemannten Raumschiffes bis Ende 2013. Die Sonde ist nach der chinesischen Mondgöttin “Chang'e“ benannt, die nach einer alten Legende auf dem Erdtrabanten wohnt. China verfolgt ein ehrgeiziges Monderkundungsprogramm. Es geht vor allem um die geologische Erschließung des Mondes, der aus chinesischer Sicht die Rohstoffprobleme der Erde in der Zukunft lösen könnte.

dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare