Copahue spuckt Asche und Gas

Chile: Alarmstufe Rot nach Vulkanausbruch

+
Die Behörden haben wegen der erhöhten Aktivität des Vulkans Alarmstufe Rot ausgerufen

Santiago - Nach dem Ausbruch von Vulkan Copahue haben die Behörden in Chile am Sonntag die höchste Alarmstufe ausgerufen. Der Vulkan hatte am Vortag Asche und Gas gespuckt.

Zunächst galten die Warnstufen Gelb und Orange. Als der chilenische Katastrophenschutz ONEMI in der Nacht jedoch seismische Aktivität und eine Aschewolke in rund 1,5 Kilometern Höhe registrierte, wurde für die Region Biobio die Alarmstufe Rot ausgerufen. Das Gebiet um den Vulkan sei überflogen worden, sagte Behördensprecherin Gilda Grandon der Nachrichtenagentur AP. Den Angaben zufolge bestand zunächst keine Notwendigkeit für Evakuierungen.

dapd

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare