Am Flughafen von Chicago

U-Bahn entgleist und kracht auf Rolltreppe

+
Am Flughafen von Chicago ist eine U-Bahn entgleist und erst auf der

Chicago - Eine U-Bahn ist am Flughafen von Chicago entgleist, auf einen Bahnsteig gekracht und auf einer Rolltreppe zum Stehen gekommen. In der Bahn herrschte Panik, es gibt 30 Verletzte.

Am Flughafen von Chicago ist eine U-Bahn am frühen Montagmorgen (2.50 Uhr Ortszeit) entgleist, auf einen Bahnsteig gekracht und erst an der Rolltreppe zum Stehen gekommen. Mehr als 30 Menschen wurden verletzt, wie die Chicago Tribune berichtet. In Lebensgefahr schwebt laut der Zeitung niemand. 

Die U-Bahn-Station könnte noch für bis zu 24 Stunden gesperrt bleiben. Laut einem Sprecher der U-Bahngesellschaft müssen Arbeiter die Bahn Stück für Stück aufschneiden und sie dann entfernen. 

Zeugen berichten von Panik

"Ich hörte einen Knall und als ich aus dem Zug ausstieg, reichte die U-Bahn die ganze Rolltreppe hinauf", berichtete eine Passagierin der U-Bahn, die in einem hinteren Abteil saß, der Chicago Tribune. "Es gab Panik, weil es schwierig war, die Leute alle aus dem Zug zu bekommen."

Warum der Zug entgleist ist, ist bislang unklar. Er soll mit hoher Geschwindigkeit in die Station eingefahren sein.

wei

Das könnte Sie auch interessieren

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt Ehefrau bei Google Maps - und lässt sich sofort scheiden

Mann entdeckt Ehefrau bei Google Maps - und lässt sich sofort scheiden

Behörden untersuchen Gründe: 36 schwangere Schülerinnen an einem Gymnasium

Behörden untersuchen Gründe: 36 schwangere Schülerinnen an einem Gymnasium

Nach Panne von Sojus-Rakete zur ISS: Russland leitet Ermittlungen ein - alle Raketenteile gefunden

Nach Panne von Sojus-Rakete zur ISS: Russland leitet Ermittlungen ein - alle Raketenteile gefunden

Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen

Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen

Kommentare