Behälter mit CS-Gas gefunden

Londoner City-Flughafen evakuiert - 27 Reisende in Behandlung

+

London - Nach einem Zwischenfall mit einem mutmaßlichen Abwehrspray ist der Flughafen London City am Freitag für mehrere Stunden evakuiert worden.

Rund 500 Passagiere und Mitarbeiter mussten den Flughafen im Osten der britischen Hauptstadt vorübergehend verlassen. 27 Reisende mussten medizinisch behandelt werden. Mehrere Flüge wurden zu anderen Londoner Airports umgeleitet.

Bei einer Durchsuchung des Terminals sei ein Behälter mit CS-Gas gefunden worden, erklärte Scotland Yard am Abend. Möglicherweise habe sich der Gasbehälter ungeplant entleert, erklärte die Polizei. Die Beamten prüften, ob ein Passagier das Abwehrspray vor dem Einchecken weggeworfen habe.

Nach Angaben der Rettungsdienste wurden zwei Passagiere ins Krankenhaus eingeliefert, 25 weitere wurden vor Ort wegen Atemproblemen behandelt. Erst nach drei Stunden wurde der Flughafen wieder freigegeben.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Kommentare