Sie will Schadenersatz wegen Diskriminierung

Frage nach Kinderwunsch: Frau verklagt ihren Chef

Düsseldorf - Weil sie ihr Chef nach einer möglichen Schwangerschaft bei ihr fragte, hat eine Kosmetikerin in Düsseldorf ihren Arbeitgeber wegen Diskriminierung verklagt. Die Frau verlangt Schadensersatz.

Über die Klage einer Kosmetikerin, die von ihrem Arbeitgeber 28 600 Euro Schadenersatz wegen Diskriminierung verlangt, verhandelt das Landesarbeitsgericht in Düsseldorf seit Mittwoch. In erster Instanz waren der Frau bereits 10 800 Euro zugesprochen worden. Die Klägerin hatte ihre Arbeitszeit auf 40 Stunden in der Woche erhöhen wollen und war daraufhin von ihrem Arbeitgeber gefragt worden, ob bei ihr mit einer Schwangerschaft zu rechnen sei. Er erhöhte die Arbeitszeit nicht und kündigte der Frau.

dpa

Die verrücktesten Fälle vor dem Arbeitsgericht

Die verrücktesten Fälle vor dem Arbeitsgericht

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare