Chaos in London: Polizei entschuldigt sich

London - Seit Beginn der schweren Ausschreitungen am Wochenende in London hat die Polizei in der britischen Hauptstadt 525 Menschen festgenommen.

Stephen Kavanagh von Scotland Yard entschuldigte sich am Dienstag bei den Bewohnern der betroffenen Stadtteile für die Zerstörung durch die Randalierer und sagte, die Polizei sei noch nie mit einer solchen Situation konfrontiert gewesen.

Schlacht um London: Bilder der Krawalle

Die "Schlacht um London": Bilder von den Krawallen 

Bislang sei gegen mehr als 100 mutmaßliche Randalierer Anklage erhoben worden, sagte Polizeioffizier Simon Foy. Die Polizei in Birmingham gab bekannt, sie habe nach Unruhen 35 Menschen festgenommen.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare