Busunfall in Ägypten: Vier deutsche Touristen tot

+
Der Bus sollte die Touristen nach Marsa Alam bringen.

Kairo - Vier deutsche Touristen sind in Ägypten ums Leben gekommen, als ihr Bus auf einen Güterzug prallte. Der Unfall ereignete sich an einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen den Badeorten Safaga und Kusair.

Die Urlauber waren gerade erst am Flughafen der Stadt Hurghada am Roten Meer gelandet. Der Bus sollte sie zu ihrem Hotel in dem weiter südlich gelegenen Ferienort Marsa Alam bringen.

Zwei weitere Deutsche und der ägyptische Fahrer des Busses wurden nach Polizeiangaben verletzt. Bei den Todesopfern handelt es sich um drei Frauen und einen Mann. Die Verletzten wurden in Safaga in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare