Busunfall in Ägypten: Vier deutsche Touristen tot

+
Der Bus sollte die Touristen nach Marsa Alam bringen.

Kairo - Vier deutsche Touristen sind in Ägypten ums Leben gekommen, als ihr Bus auf einen Güterzug prallte. Der Unfall ereignete sich an einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen den Badeorten Safaga und Kusair.

Die Urlauber waren gerade erst am Flughafen der Stadt Hurghada am Roten Meer gelandet. Der Bus sollte sie zu ihrem Hotel in dem weiter südlich gelegenen Ferienort Marsa Alam bringen.

Zwei weitere Deutsche und der ägyptische Fahrer des Busses wurden nach Polizeiangaben verletzt. Bei den Todesopfern handelt es sich um drei Frauen und einen Mann. Die Verletzten wurden in Safaga in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare