Bund zahlt eine Million Euro für Stadtarchiv Köln

+
Das historische Gebäube war vor einem Jahr eingestürzt.

Berlin - Der Bund steuert eine Million Euro zum Wiederaufbau des  Stadtarchivs Köln bei. Das historische Gebäube war vor einem Jahr eingestürzt. Auch von anderer Stelle winkt noch eine Million.

Für den Wiederaufbau des vor einem Jahr eingestürzten Historischen Stadtarchivs in Köln schießt der Bund eine Million Euro zu. Das Geld kommt aus dem Kulturhaushalt und fließt in die “Stiftung Historisches Archiv der Stadt Köln“, wie Kulturstaatsminister Bernd Neumann am Freitag in Berlin mitteilte.

Das Land Nordrhein-Westfalen hatte in dieser Woche ebenfalls die Zusage erteilt, sich mit einer Million Euro an der Stiftung zu beteiligen. Er freue sich, dass der Bund einen Beitrag dazu leisten könne, die Restaurierung und Wiederherstellung von wertvollem Archivgut voranzubringen, sagte Neumann.

“Ohnehin haben viele Einrichtungen meines Hauses - zum Beispiel das Bundesarchiv, die Anna Amalia Bibliothek, die Stiftung Deutsche Kinemathek oder das Deutsche Literaturarchiv - schon bislang personelle Unterstützung bei der Bergung und vorläufiger Sicherung von Archivalien geleistet.“ 

DAPD

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare