Bundeswehrsoldaten beim Waffenreinigen verletzt

Kundus - Ein im nordafghanischen Kundus stationierter Bundeswehrsoldat hat sich beim Reinigen seiner Waffe ins Bein geschossen. Ein anderer Soldat erlitt daraufhin ein Trauma.

Ein im nordafghanischen Kundus stationierter Bundeswehrsoldat hat sich beim Waffenreinigen verletzt. Er schoss sich mit seiner Maschinenpistole unbeabsichtigt ins linke Bein, wie die Bundeswehr auf ihrer Internetseite mitteilte. Ein weiterer Soldat erlitt dabei ein Knalltrauma. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstagabend in einer Unterkunft im Wiederaufbauteam Kundus. Beide Soldaten wurden medizinisch versorgt. Ihr Gesundheitszustand sei stabil.

Was dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan?

Was dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan?

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare