Bundeswehrsoldaten verletzen Zivilisten durch Schüsse

Kundus/Berlin - Deutsche Soldaten haben am Mittwoch im nordafghanischen Kundus zwei afghanische Zivilisten beschossen und verletzt.

Die Bundeswehr teilte mit, die Verletzten würden im Krankenhaus in Kundus-Stadt behandelt und seien “nach Angaben der Ärzte in stabilem Zustand“. Ein Fahrzeug habe sich am Stadtrand deutschen Soldaten genähert. Der Fahrer habe auf keinen der Warnhinweise reagiert, so dass die Soldaten das Feuer mit Handwaffen auf den Wagen eröffnet hätten. “Dabei wurden zwei afghanische Fahrzeuginsassen verletzt.“ Nach Angaben der Provinzregierung handelte es sich um ein Kind und einen Mann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare