Bundeswehr in Afghanistan wieder angegriffen

+
Ein Transportpanzer vom Typ “Fuchs“ (Foto) wurde laut Bundeswehr bei dem Gefecht leicht beschädigt.

Kabul - Bundeswehr-Soldaten haben sich im Norden Afghanistans erneut ein Feuergefecht mit Aufständischen geliefert. Die Bundeswehr teilte mit, Soldaten seien nicht verletzt oder getötet worden.

Ein deutscher Konvoi sei in der Nacht zu Donnerstag in der Provinz Baghlan aus einem Hinterhalt heraus mit Handfeuerwaffen und Panzerfäusten beschossen worden. Die Soldaten hätten das Feuer erwidert, den Hinterhalt durchbrochen und ihre Fahrt anschließend fortgesetzt.

Ein Transportpanzer vom Typ “Fuchs“ sei bei dem Gefecht etwa 45 Kilometer südlich des Feldlagers in Kundus leicht beschädigt worden. Zu möglichen Opfern unter den Angreifern machte die Bundeswehr keine Angaben.

dpa

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare