Besichtigung hat begonnen

Bund versteigert Transrapid-Prototypen

+
Ein Transrapidzug auf dem Gelände des Besucherzentrums im niedersächsischen Lathen. Seit Ende 2011 fährt der Transrapid nicht mehr im Emsland. Foto: Friso Gentsch

Was geschieht mit dem Transrapid-Prototypen, der seit Jahren auf der früheren Magnetzug-Testanlage im Emsland ungenutzt herumsteht? Der Bund möchte den Zug verkaufen und lädt Interessenten zur Besichtigung ein.

Lathen (dpa) - Nach dem Aus für den Transrapid in Deutschland ist an der früheren Teststrecke im Emsland nun ein Magnetzug zu versteigern. Für die Kaufinteressenten begann die Besichtigung.

Mögliche Bieter können sich im niedersächsischen Lathen noch bis Mittwoch ein Bild von dem Fahrzeug machen.

Der Transrapid fährt seit Ende 2011 nicht mehr auf der Teststrecke im Emsland. Der Bund will das Fahrzeug versteigern. Ein Mindestgebot ist in der Ausschreibung des Verwertungsunternehmens des Bundes nicht angegeben. Bis zum 25. Oktober können Gebote abgegeben werden.

Dass der zu versteigernde Zug irgendwo wieder fahren könnte, ist unrealistisch. Die Interessenten sollen aus dem musealen Bereich, der Eventgastronomie oder der Veranstaltungsszene kommen. Die Samtgemeinde Lathen denkt darüber nach, ein Transrapid-Museum einzurichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Kommentare