Er fiel schon öfter negativ auf

Buddhistischer Mönch mit Millionen Crystal-Meth-Pillen entdeckt

Rangun - Ein buddhistischer Mönch ist in Myanmar mit mehr als 4,5 Millionen Crystal-Meth-Pillen erwischt worden. Zuvor war er immer wieder wegen verschiedener Delikte negativ aufgefallen.

Eine Anti-Drogen-Einheit der Polizei nahm den Geistlichen fest, wie die Polizei in dem südostasiatischen Staat am Dienstag mitteilte. Das Rauschgift wurde in dem Auto entdeckt, mit dem er gerade unterwegs war, und später auch in seiner Wohnung in der Stadt Maungdaw.

In den vergangenen Jahren hatten Mönche wegen Drogen- und Alkoholdelikten sowie sexuellen Missbrauchs schon mehrfach Schlagzeilen gemacht. Myanmars Nachbarland Thailand hat eigens eine Telefon-Hotline eingerichtet, unter der sich Bürger über Mönche beschweren können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Kommentare