Brutaler Überfall auf Geldtransporter

Paris - Schwerbewaffnete Gangster haben am Montag im südfranzösischen Marseille einen Geldtransporter überfallen und mehrere Millionen Euro erbeutet.

Offensichtlich um den Zeugen Angst zu machen, feuerten die Täter aus Schnellfeuergewehren vom Typ Kalaschnikow Dutzende Schüsse ab. Wie durch ein Wunder sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Männer seien gefährliche Verrückte. Um den Geldtransporter zu stoppen, hatten die Täter auf der Straße zwei Fahrzeuge quergestellt und angezündet. Den Laderaum des gepanzerten Wagens sprengten sie auf.

In ihm sollen zwischen sechs und sieben Millionen Euro gelegen haben. Der Überfall war nicht der erste dieser Art im Süden Frankreichs. Bereits im Januar hatten mit Sprengstoff und Schnellfeuergewehren bewaffnete Männer bei Marseille einen Geldtransporter überfallen und eine Millionenbeute gemacht.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare