17 Fußtritte und 37 Schläge

Nach brutaler Festnahme zehn Polizisten beurlaubt

+
Francis Pusok soll von mehreren Polizisten wiederholt geschlagen und getreten worden sein. Foto: San Bernardino County Sheriff's

San Bernardino - Nach einer brutalen Festnahme in Kalifornien, die auf Video festgehalten wurde, sind zehn Polizisten beurlaubt worden. Wie Sheriff John McMahon im Bezirk San Bernardino County mitteilte, wird der Vorfall untersucht.

Der Beamte bezeichnete die Aufnahmen als "bestürzend". Das Video war am Donnerstag von einem Hubschrauber des Nachrichtensenders KNBC in einer ländlichen Region aufgenommen worden. Es zeigt die Festnahme eines 30-jährigen weißen Mannes, der zuerst mit einem Auto, dann mit einem gestohlenen Pferd vor den Beamten geflüchtet war.

In dem Video wird der am Boden liegenden Mann von Polizisten wiederholt geschlagen und getreten. Der Sender KNBC berichtete von 17 Fußtritten und 37 Schlägen. Der Festgenommene sei wegen leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt worden, teilte die Polizei mit. Der Vorfall begann mit einem Durchsuchungsbefehl im Rahmen von Ermittlungen wegen Identitätsraub. Der Mann wurde wegen verschiedener Vergehen, darunter Diebstahl, belangt.

dpa

Mitteilung der Polizei

NBC-Bericht

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare