Britisches Atomkraftwerk nach Brand abgeschaltet

+
Das Atomkraftwerk Dungenes in Großbritannien.

London - Im Südosten Englands ist am Dienstag ein Atomkraftwerk nach einem Brand abgeschaltet worden. Wie der Betreiber British Energy mitteilte, handelte es sich um eine Vorsichtsmaßnahme.

“Es bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit, und es wurde kein radioaktives Material freigesetzt“, sagte ein Sprecher. Nach Angaben der Rettungskräfte war der Brand um kurz vor Mitternacht am Montag in einem Kesselgebäude ausgebrochen. Nach zwei Stunden sei das Feuer gelöscht worden.

Die Brandursache werde noch untersucht, teilte die Feuerwehr mit. Verletzt wurde niemand. Einer der beiden Reaktoren der Anlage Dungeness B in der Grafschaft Kent sei ohnehin wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet gewesen. Der zweite Reaktor sei nach Ausbruch des Feuers dann ebenfalls heruntergefahren worden, hieß es.

dpa

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare