Britisches Atomkraftwerk nach Brand abgeschaltet

+
Das Atomkraftwerk Dungenes in Großbritannien.

London - Im Südosten Englands ist am Dienstag ein Atomkraftwerk nach einem Brand abgeschaltet worden. Wie der Betreiber British Energy mitteilte, handelte es sich um eine Vorsichtsmaßnahme.

“Es bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit, und es wurde kein radioaktives Material freigesetzt“, sagte ein Sprecher. Nach Angaben der Rettungskräfte war der Brand um kurz vor Mitternacht am Montag in einem Kesselgebäude ausgebrochen. Nach zwei Stunden sei das Feuer gelöscht worden.

Die Brandursache werde noch untersucht, teilte die Feuerwehr mit. Verletzt wurde niemand. Einer der beiden Reaktoren der Anlage Dungeness B in der Grafschaft Kent sei ohnehin wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet gewesen. Der zweite Reaktor sei nach Ausbruch des Feuers dann ebenfalls heruntergefahren worden, hieß es.

dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare