Britischer Luftraum bis Freitagmorgen gesperrt

London - Der britische Luftraum bleibt wegen der Vulkanasche, die von Island über Nordeuropa zieht, noch mindestens bis zum Freitagmorgen um sechs Uhr gesperrt.

Lesen Sie auch:

Vulkanasche stört auch deutschen Flugverkehr

Vulkanasche: Ihr Recht bei Flugstorno

Vulkanasche: Flugchaos in Nordeuropa

Der britische Luftraum bleibt wegen des Vulkan- Ausbruchs in Island bis mindestens Freitagmorgen um 6 Uhr gesperrt. Außer Notfall-Flügen dürften keine Maschinen in Großbritannien ein- oder ausfliegen, teilte die britische Flugüberwachung NATS am Donnerstag mit.

Auch an Flughäfen in Irland ging man davon aus, dass die Sperre über die zunächst angekündigte Grenze von 18 Uhr hinaus verlängert werden könnte.

Alle Londoner Flughäfen waren am Mittag geschlossen worden, darunter auch Heathrow, einer der wichtigsten Flughäfen der Welt. Schon am Morgen hatten alle Flughäfen in Schottland dicht gemacht, zahlreiche Flüge an anderen Airports fielen aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare