Sie war drei Monate lang verschwunden

Britische Jugendbuchautorin auf eigenem Grundstück verscharrt

 
1 von 1
 

London - Zuletzt war sie vor vielen Wochen beim Spazierengehen gesehen worden, dann verlor sich jede Spur. Jetzt fand die Polizei die Leiche der Schriftstellerin Helen Bailey. Ihr Freund wurde festgenommen.

Die seit drei Monaten verschwundene britische Kinder- und Jugendbuchautorin Helen Bailey (51) ist tot. Ihr 55-jähriger Freund wurde festgenommen, er steht unter Mordverdacht. Die vergrabene Leiche der Schriftstellerin wurde im Garten ihres Hauses in Royston entdeckt, wie britische Medien am Wochenende berichteten.

Eine Obduktion ist für diesen Montag geplant. Die Ermittler fanden auch die Überreste ihres kleinen Hundes Boris, mit dem sie zuletzt auf einem Spaziergang gesehen worden war. Nach Angaben der Polizei wird der 55-jährige Partner der Autorin nicht nur wegen Mordes, sondern auch wegen Irreführung bei den Ermittlungen angeklagt.

In Großbritannien vor allem für Teenagerbücher bekannt

Der Mann hatte öffentlich an Bailey einen Appell gerichtet: „Helen, wo immer du sein magst, ich hoffe, du hörst diese Botschaft und verfolgst sie aufmerksam. Wir vermissen dich und Boris so sehr ... Was immer passiert ist, wo immer du bist, ich werde kommen und dich und Boris holen und dir geben, was immer du brauchst.“

Bailey ist in Großbritannien vor allem für ihre Teenagerbücher („Electra Brown“) bekannt und betrieb einen Blog („Planet Grief“), in dem sie den Tod ihres Ehemanns verarbeitete. Er ertrank im Jahr 2011 während eines Karibik-Urlaubs. Ihren neuen Lebenspartner, einen Witwer, lernte sie in einer Trauergruppe kennen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der Werder-Donnerstag

Am Donnerstag standen für die Werder-Profis im Trainingslager in Schneverdingen zwei Einheiten auf dem Programm. Ein paar Impressionen.
Der Werder-Donnerstag

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Im Tierpark Ströhen sind unsere Onlinereporter am vierten ihrer Sommerreise von einer Vielzahl von Tieren in Empfang genommen worden. Tierpfleger …
Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Twistringen - Die Nacht war hart. Christian Masurenko und Christian Heitmann hatten gegen Schmerzen und Müdigkeit zu kämpfen.
Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Die Internet-Welt schaut bis Sonntagabend auf das 800-Seelen-Dorf Marhorst im Twistringer Stadtgebiet: Pünktlich um 8 Uhr startete am Donnerstag der …
Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Meistgelesene Artikel

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Schon wieder! Hai-Alarm sorgt auf Mallorca für Wirbel

Schon wieder! Hai-Alarm sorgt auf Mallorca für Wirbel

Teenager filmen Ertrinkenden und lachen dabei

Teenager filmen Ertrinkenden und lachen dabei

Frau mietet sich Lamborghini - und bringt Autoverkäufer zur Verzweiflung

Frau mietet sich Lamborghini - und bringt Autoverkäufer zur Verzweiflung