An Weihnachten zu tief ins Glas geschaut

Brite macht mit Auto Spritztour auf Flughafen

+
Ein betrunkener Brite hat am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages auf dem Flugfeld des Amsterdamer Flughafens Schiphol mit einem Auto mehrere Runden gedreht.

Amsterdam - Was für eine Bescherung am ersten Weihnachtsfeiertag: Ein betrunkener Brite hat am frühen Morgen eine kleine Runde mit dem Auto auf dem Amsterdamer Flughafen gedreht.

Ein betrunkener Brite hat am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages auf dem Flugfeld des Amsterdamer Flughafens Schiphol mit einem Auto mehrere Runden gedreht. Der Mann sei dorthin gelangt, indem er den Alarmknopf eines Notausgangs betätigte, teilte die Polizei mit. Das von ihm benutzte Auto gehöre einer am Airport tätigen Dienstleistungsfirma.

Der Mann konnte nach kurzer Zeit festgenommen werden. Für Passagiere bestand den Angaben zufolge keine Gefahr, da der Flugverkehr noch nicht aufgenommen worden war. Was den Mann zu der Spazierfahrt veranlasst hatte, war zunächst unklar. Ein Flughafensprecher erklärte, das Sicherheits- und Alarmsystem habe sich bewährt. Notausgänge müssten sich nun einmal durch jedermann öffnen lassen, damit Menschen im Falle eines Brandes ins Freie flüchten könnten.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare