Im Jahr 1969 losgeschickt

Brief kommt nach 45 Jahren bei Empfängerin an

Calgary - In Kanada hat ein Brief stolze 45 Jahre gebraucht, bis er bei seiner Empfängerin eingetroffen ist. Er kam nun mit einer Entschuldigung der Post an - allerdings nicht für die Verspätung.

Stolze 45 Jahre hat in Kanada ein Brief gebraucht, bis er nun endlich bei seiner Empfängerin eintraf. Der Brief sei 1969 von ihrer damals neun Jahre alten Schwester abgeschickt worden, berichtete Anne Tingle am Dienstag (Ortszeit) dem Radiosender CBS. Mit dem leicht lädierten Brief kam auch eine Entschuldigung der Post - allerdings nicht für die Verspätung. Vielmehr hieß es auf einem beiliegenden Formular: "Lieber Kunde, wir bedauern zutiefst, dass ihre Sendung beschädigt wurde."

Eine Ursache für den langen Irrweg des Briefes dürfte die unvollständige Adresse gewesen sein. Die jüngere Schwester hatte damals nur "Herr und Frau R.D. Tingle" sowie den Straßennamen mit falscher Hausnummer als Adresse aufgeschrieben. Den Stadtnamen Calgary hatte die Neunjährige vergessen.

Abgeschickt wurde der Brief 1969 im 200 Kilometer von Calgary entfernten Lethbridge, wo die jüngere Schwester damals lebte. Er beginnt mit einem Gedicht der Neunjährigen - und fand nach all der Zeit nun zu Anne Tingle, obwohl diese inzwischen innerhalb von Calgary umgezogen ist. Tingle hatte nach eigenen Angaben ihre neue Adresse bei der Post angegeben.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare