Großeinsatz mit harten Bandagen

Bilder wie im Krieg: Polizei besetzt Slum

+
Unterstützt von Hubschraubern und geüpanzerten Fahrzeuen rückte die Polizei in den drei Slums der Milionenstadt Rio de Janeiro vor.

Rio de Janeiro - Die Bilder sehen aus wie im Krieg: Unterstützt von Helikoptern und stark gepanzerten Fahrzeugen ist die Polizei in Rio de Janeiro in mehrere Slums vorgerückt.

Der Großeinsatz galt gleich drei Elendsvierteln in der brasilianischen Millionenstadt. Da es sich bei den Stadtteilen um Zonen handelt, die von Banden kontrolliert werden, rückte das Großaufgebot an Sicherheitskräften in geschlossenen Formationen vor. Rund 1500 Polizisten waren dabei im Einsatz.

In den drei Slums Manguinhos, Jacarezinho and Varginha wuden Häuser durchsucht und mehrere Personen festgenommen. Die Polizei -Operation soll in den von Banden-Kriegen gepeinigten Slums den Frieden wieder herstellen.

Bilder wie im Krieg: Polizei rückt vor in Slums

Bilder wie im Krieg: Polizei rückt vor in Slums

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare